Skip to content

Kleine Oasen für Tiere und Pflanzen - Feldsölle werden revitalisiert

17/07/17

Das Amt Temnitz engagiert sich für die Revitalisierung von mehreren Feldsöllen bei Walsleben, Gottberg und Kerzlin. Als Feldsölle bezeichnet man kreisförmige Kleingewässer in meist offener Landschaft. Ziel des Projektes ist es, die über die Jahre teils versumpften oder sogar verlandeten Sölle wieder als naturnahe Lebensräume für am Wasser lebende Pflanzen und Tiere zu reaktivieren. Das brandenburgische Umweltministerium finanziert die geplanten Revitalisierungen.

Die Umsetzung für die Revitalisierung des Feldsolls bei Walsleben / Gottberg ist unmittelbar nach Flächenfreiheit (Aberntung) in der 34. KW geplant.


Der Ablauf der Revitalisierung

Die Feldsölle werden im Vorfeld der Baggerarbeiten und im Anschluss im Bestand eingemessen. Beim Feldsoll Walsleben muss im Vorfeld das Schilf plattgefahren werden um die Messung durchführen zu können.

Es kommen ein Kettenbagger zum Ausheben, Umsetzen und Aufladen, leichte Transportfahrzeuge sowie eine Planierraupe zum Einsatz. Anschließend wird der fruchtbare Aushub auf die Ackerflächen abgeladen und mit einer Raupe glatt gezogen.

Das Soll füllt sich erneut mit Wasser und wird somit wieder attraktiver Lebensraum für unzählige Pfanzen sowie Anlaufpunkt für viele Tiere in der umliegenden Agrarlandschaft.

 

 

 

Amt Temnitz

Sprechzeiten

Mo: geschlossen

Di: 8-12 Uhr, 13-18 Uhr

Mi: geschlossen

Do: 8-12 Uhr, 13-16 Uhr

Fr: 8-12 Uhr

Kontakt

Bergstraße 2

16818 Walsleben

Tel.: 033920 675-0

Fax: 033920 675-16

E-Mail:
info@amt-temnitz.de

Freiraum Ruppiner Land